zweites Chakra

Das zweite Chakra befindet sich direkt über dem Schambein und ist mit den Gonaden, den Genitalien, den Nieren, dem Unterbauch und dem Kreislaufsystem verbunden.

Seine Funktion ist mit Verlangen, Lust, Sexualität, Fortpflanzung und der Fähigkeit verbunden, nicht-mentale Urgefühle zu erfahren. Die mit dem zweiten Chakra verbundenen Organe sind: Darm, Blase, Gebärmutter, Eierstöcke, Prostata. Die Nieren sind das eigentliche Symbol der Angst.

Die Dysfunktionen des zweiten Chakras verursachen auf physischer Ebene Impotenz, Frigidität, Pathologien des Genitalsystems, sogar auf läsionaler Ebene (Myome, Prostataadenome usw.), des Harnsystems und lumbosakraler Starrheit.

Aus psychologischer Sicht führt ein dekompensiertes zweites Chakra zu mangelndem Selbstwertgefühl, Phobien, Panik, Angst.

Aus emotionaler Sicht kann das Ungleichgewicht dieses Chakras zur obsessiven Suche nach Lust führen, auch und vor allem auf sexueller Ebene bis hin zur Aberration, wenn es hyperfunktional ist, aber auch zu einer totalen Schließung gegenüber der "Sexualität" des Leben. , eine Art Anästhesie der Fähigkeit, nicht-intellektuelle Freude zu empfinden, erzeugt, wenn sie stattdessen hypofunktional ist.

Dieses Chakra wird bei weiblichen Subjekten oft als dekompensiert gefunden (denken Sie daran, dass die Polarität dieses Chakras, wie die aller Chakren, und Yin ist).

Das zweite Chakra zeigt unsere. emotionaler Teil, unser Ängste, die Dinge, die uns Angst machen, die uns lähmen. Es ist der erste Energieschritt zur Dematerialisierung.

Es lohnt sich immer daran zu denken, dass die vier alchemistischen Prinzipien im Grunde die vier Prinzipien der Energie sind:

1.) Prinzip: in der einen ist es das Ganze, das heißt in meiner Zelle passiert dasselbe, was in der Zelle der Galaxie passiert.

2.) Prinzip: Materie ist der unsichtbare Teil des Unsichtbaren, das heißt, was wir materialisiert sehen, ist der Teil, den wir in Bezug auf die homologe unsichtbare Energie greifbar gemacht haben.

3.) Prinzip: wie oben so unten und umgekehrt, d.h. Yin und Yang, schwarz und weiß, Tag und Nacht, hell und dunkel, d.h. was auf der einen Ebene passiert, passiert auch auf der anderen Ebene.

4.) Prinzip: die Natur erneuert sich ständig durch das Feuer, das heißt nur im Glauben nur das, was in dir brennt, lässt dich dein Leben erneuern

Vielen Dank, dass Sie sich in unsere Mailingliste aufgenommen haben.
Diese E-Mail wurde bereits registriert
Ico-Kollaps
0
Kürzlich angesehen
ic-cross-line-top
Top
ic-expand
ic-cross-line-top